Ölpreis fällt unter 35 $

Empfehlung Ölpreis fällt unter 35 $

Ölpreis fällt unter 35 $

Die Rohölpreise haben ihr Abrutschen am Montag fortgesetzt, so dass sie nahe an ihren tiefsten Punkt vor 11 Jahren herangekommen sind. Sie liegen jetzt unter 35 US $ je Barrel. Am Freitag gab die Internationale Energieagentur (IEA) [selbständige Einheit der OECD] bekannt, dass der weltweite Angebotsüberschuss sich wahrscheinlich im kommenden Jahr verringern und die Preise mehr unter Druck setzen wird, berichtet Reuters.

oil

Das OPEC Angebot wird wahrscheinlich auf mehr als 1 Million bpd im nächsten Jahr steigen, meinten Analysten von Morgan Stanley in einem Untersuchungsbericht vom Montag. „Fast das ganze zusätzliche Angebot im Jahr 2016 wird aus dem Iran, dem Irak und Saudi Arabien kommen“, heißt es da.

Die Vermarktung des Öls ist von einem beständigen Andrang negativer Voraussagen ramponiert. Der neueste Einflussfaktor besteht in einem Kommentar des stellvertretenden Ölministers im iranischen Regime, es gebe „absolut keine Chance“, dass sie das Produktionsniveau aufrechterhalten und gleichzeitig die Preise halten können, während man wieder in den Markt einsteigt.

Das Problem mit dem Öl hängt mit dem Überangebot zusammen, eine Situation, die sich verschärfen würde, wenn dem Iran wieder erlaubt wird, an die Welt Öl zu verkaufen, nachdem die UNO irgendwann im Jahr 2016 die Sanktionen aufhebt.

Sobald die Sanktionen aufgehoben werden, werden einige wenige Millionen mehr Barrel täglich in den Markt fließen. Der Ölmarkt ist derzeit durch ein Überangebot gekennzeichnet, das etwa in der Größenordnung von drei Millionen Barrel am Tag liegt.