Kölner Erzbischof empört über den Iran

Empfehlung Kölner Erzbischof empört über den Iran

Kölner Erzbischof empört über den Iran

Köln (kath.net/ KNA)
Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat den Iran kritisiert. Der Erzbischof berichtete am Freitag in Köln von einer Begegnung mit einer jungen Iranerin in Wuppertal. Sie habe aus dem Land fliehen müssen, nur weil sie die Bibel von ihrem Computer heruntergeladen und in Teilen abgeschrieben habe. Darauf stehe in dem Land die Todesstrafe.


1

kath.net

Katholische Nachrichten

05 Dezember 2015

Kölner Erzbischof empört über den Iran

Todesstrafe wegen der Heiligen Schrift im Iran

Köln (kath.net/ KNA)
Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat den Iran kritisiert. Der Erzbischof berichtete am Freitag in Köln von einer Begegnung mit einer jungen Iranerin in Wuppertal. Sie habe aus dem Land fliehen müssen, nur weil sie die Bibel von ihrem Computer heruntergeladen und in Teilen abgeschrieben habe. Darauf stehe in dem Land die Todesstrafe.

Der Kardinal bekundete beim Gottesdienst zum 150. Todestag des katholischen Sozialreformers Adolph Kolping Empörung darüber, «dass ein ganzer Staat Angst vor der heiligen Schrift hat».